top of page

Dezember :: Innere Wärme & Ruhe :: Vergangenes loslassen & Raum fürs Neue schaffen

Schon ist es Dezember, der Monat für Besinnung, Stille und innere Wärme. Inmitten des hektischen Treibens der Vorweihnachtszeit bietet dieser Monat eine wunderbare Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen und das Jahr in Frieden abzuschliessen. In diesem Blogartikel werden wir uns darauf konzentrieren, wie du durch Yogapraxis, Modern Dance, die Kraft der Natur und kleine Pausen im Alltag deine innere Wärme stärken kannst. Anbei ein paar Tipps, welche dich dabei unterstützen können:

1. Yoga für die innere Balance

Yoga ist nicht nur eine körperliche Übung, sondern auch eine Reise zu innerem Frieden. Nimm dir möglichst Zeit für eine tägliche Yogapraxis, die auf Entspannung und Achtsamkeit ausgerichtet ist. Atemübungen (Pranayama) wie Kapalabhati (fürs innere Feuer) und sanfte Yoga-Posen helfen, Spannungen abzubauen und innere Wärme zu erzeugen. Hier gelangst du zu einem ganz kurzen Yoga Warmup von mir (Kennwort: YogaFrlow2022) . Komm gerne am Mittwoch oder Donnerstag via Zoom in meine YogaFlows

2. Modern Dance als Ausdruck der Gefühle

Modern Dance kann dich dabei unterstützen, Emotionen durch den Körper auszudrücken. Oder auch zu Hause, mache deine Lieblingsmusik an und tanze frei und ungezwungen, um Ballast abzuwerfen. Schaffe dir einen Raum, in dem du dich zur Musik bewegst und dabei die Last des vergangenen Jahres loslassen kannst. Der Ausdruck durch den Tanz fördert nicht nur die körperliche Beweglichkeit, sondern auch die emotionale Befreiung. Vielleicht magst du am Donnerstag ins ModernDanceFlow an der Zweierstrasse in Zürich kommen :)

Bei der wundervollen Denise Grandjean kannst du den von ihr geleiteten intuitiven Tanzimprovisations-Sessions in Zürich teilnehmen. Mehr Infos findest du hier.

3. Die heilende Kraft der Natur

Nutze die regenerierende und heilende Kraft der Natur, um zu innerer Ruhe zu gelangen. Spaziergänge im Wald, am See oder im Park können wahre Wunder bewirken. Nimm dir bewusst Zeit, um die Stille der Natur zu erleben. Achte auf die Geräusche, die Farben, die Formen und die frische Luft. Diese Momente werden dir helfen, den Fokus auf das Hier und Jetzt zu lenken. Staune wie ein kleines Kind, welches das erste Mal die Wunder der Natur entdeckt :).

4. Pausen im Alltag für mehr Achtsamkeit

Mache kurze Pausen im Alltag, um dich zu sammeln. Egal, ob du arbeitest, einkaufen gehst oder zu Hause bist – gönn dir bewusste Unterbrechungen. Atme tief durch, schließe kurz die Augen und konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment. Diese kurzen Pausen helfen, Stress abzubauen und innere Ruhe zu finden. "Meditiere täglich 20 Minuten. Es sei denn, du hast keine Zeit zum Meditieren, dann meditiere 1 Stunde 😊 " - sagt ein buddhistisches Sprichwort.

5. Achtsam essen für innere Wärme

Achte darauf, bewusst zu essen und deinem Körper Nahrung zu geben, die ihn wärmt. Saisonale Eintöpfe, Suppen, Tees und warme Mahlzeiten können nicht nur den Körper, sondern auch die Seele nähren. Nimm dir Zeit für deine Mahlzeiten und spüre, wie die wärmende Energie der Nahrung deinen Körper durchströmt.

Hier habe ich dir ein köstliches Rezept von Jamie Oliver für ein Kürbisdal aus seinem Kochbuch Jamies Superfood für jeden Tag :)

6. Dankbarkeit für das Vergangene

Vielleicht magst du dir Zeit nehmen, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und finde Frieden, indem du dankbar für die Erfahrungen bist – sowohl die positiven als auch die herausfordernden. Das Loslassen von negativen Emotionen ermöglicht es, Platz für Neues zu schaffen. Schreibe gerne in einem Tagebuch auf, wofür du dankbar bist, und richte deinen Fokus auf das Positive. Hier findest du eine YogaFranklinFlow Praxis vom November zum Thema Dankbarkeit. Diese Session steht ab heute (5.12.23) 30 Tage für dich kostenlos zur Verfügung. Viel Freude beim Yoga praktizieren :)

7. Digitale Auszeit für mehr Klarheit

Gönn dir bewusst digitale Auszeiten. Reduziere die Bildschirmzeit und konzentriere dich auf analoge Aktivitäten. Ein gutes Buch, ein Spaziergang ohne Handy oder ein gemütlicher Abend ohne elektronische Geräte können dazu beitragen, den Geist zu beruhigen und innere Klarheit zu schaffen.

Diese Tipps können dir konkrete Wege bieten, wie du im hektischen Dezember mehr innere Wärme und Ruhe finden kannst. Indem du Yogapraxis, Modern Dance, Naturerlebnisse und kleine Pausen in deinen Alltag integrierst, schaffst du eine harmonische Balance für Körper und Geist. Nutze diesen Monat gerne, um im Einklang mit dir selbst und dem Jahr 2023 Frieden zu schliessen, damit du gestärkt ins neue Jahr starten kannst.


Sicher kennst du die Rauhnächte, es gibt zahlreiche Bücher und Anleitungen welche dich in der Zeit zwischen den Jahren noch intensiver zu diesem Thema begleiten können, wenn du das magst, habe ich dir ein hübsch gestaltetes kleines Buch gefunden.


Nun wünsche ich dir und deinen Liebsten eine zauberschöne & stimmungsvolle Advents- & Weihnachtszeit mit den besten Wünschen fürs neue Jahr! Herzlichst, Martina :: tanzmunter :: soulful moving :: soulful being ::


61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page